Navigation überspringen - zum Seiteninhalt

Eden

26. Mai 2002

Am Ende des Weges musst du erkennen, dass du nackt bist.

Nachdem der Autofreie Sonntag im letzten Jahr pausierte, konnte nun wieder an der Bergstraße gefeiert werden.

Zwei Wochen zuvor begannen wir mit dem Bau der Deko, deren Grundidee auf einem Modell von Line basierte.
Wir schufen riesige Blüten, in denen Platz genug war um ein Sofa unterzustellen.
Sie sollten wahre Augenweiden werden.

Wie immer fanden wir uns um ca. 5 Uhr morgens auf der Wiese ein, um bis zum offiziellen Beginn mit dem Aufbau fertig zu sein.
Dann begann der entspannte Teil der Party:
Die Straße war für Autos gesperrt, immer mehr Fahrrad- und Rollschuhfahrer waren zu sehen.

Auch fanden sich immer mehr Menschen auf der Wiese ein.
Bald waren überall Leute, die der Musik lauschten und sich über das ausgezeichnete Wetter, das uns an diesem Tag beschieden war, freuten.

Obwohl sich im Laufe des Nachmittags dunkle Wolken bedrohlich am Himmel türmten, blieb es durchgehend trocken:
Die Wolken lösten sich bald wieder auf und wichen strahlendem Sonnenschein, der die Herzen erfreute und manchem auch die Haut verbrannte.

Kurz nach der Wiederöffnung der Straßen hatten wir leider keine alkoholischen Getränke mehr, was der Stimmung aber keinen Abbruch tat.
Die Party klang gut gelaunt aus und so können wir sagen:
Schön, dass alles so gut geklappt hat, es hat sehr viel Spaß gemacht.
Danke.